Wann man bei einer Erkältung zum Arzt muss und wann nicht

Im Durchschnitt bis zu zweimal im Jahr wird man von ihr heimgesucht, die Rede ist von der Erkältung. Mal nur als Schnupfen, mal nur Husten oder das volle Programm mit Fieber und Co., macht sich eine solche Erkältung bemerkbar. Eine Erkältung ist keine Erkrankung zu der es nur im Winter bei kalten Temperaturen kommen kann, sondern auch im Sommer. Ein Windzug oder der Kontakt zu einer erkrankten Person kann schon ausreichen. Natürlich stellt sich im Zusammenhang mit einer Erkältung immer die Frage, muss man eigentlich zum Arzt?

Wie bereits erwähnt, kann sich eine Erkältung mit sehr unterschiedlichen Symptomen in Erscheinung treten. Und natürlich können diese sehr lästig sein, man denke hier nur an Hals- und Gelenkschmerzen oder an eine stetig laufende Nase. Doch diese Symptome sind noch kein Grund zu einem Arzt zu gehen. Vielmehr kann man diese Erscheinungsformen auch sehr gut mit verschiedenen Hausmitteln oder mit rezeptfreien Medikamenten aus der Apotheke behandeln. So bieten sich hier Hustensaft, Husten-Bonbons, Schmerztabletten für Halsweh, Nasentropfen bei einer verstopften Nase oder verschiedene Cremes an. Wobei die Bandbreite der Behandlungsmöglichkeiten noch viel größer ist. Wobei bei einer Erkältung nicht nur Medikamente eine Rolle spielen, sondern auch zum Beispiel Ausruhen oder auch mal ein Spaziergang. Beachtet man dieses, verschwindet eine Erkältung in der Regel schon meist nach ein paar Tagen. Wichtig ist während einer Erkältung, gerade wenn man Fieber oder Durchfall hat, dass man möglichst viel Flüssigkeit zu sich nimmt. Hier empfehlen Ärzte eine Menge von bis zu zwei Litern am Tag. Natürlich ist klar, gerade in der Anfangszeit einer Erkältung ist man ansteckend.

Dann zum Arzt gehen

Leider verläuft nicht immer eine Erkältung so harmlos. So gibt es eine Reihe von Gründen, bei denen man sofort einen Arzt aufsuchen sollte. Ist von einer Erkältung zum Beispiel ein Baby oder ein Kleinkind betroffen, so sollte man hier immer vorsichtig sein. Gerade wenn sich Fieber entwickelt, kann dieses schnell zu einer Gefahr werden, da die Kinder noch nicht so die Temperatur regeln können. Auch ältere Menschen oder Menschen die unter einer Krankheit leiden, sollten vorsichtig sein. Vorsichtig sollte man aber auch sein, wenn sich nach Tagen der Behandlung einer Erkältung keine Besserung einstellt. In einem solchen Fall sollte man einen Arzt aufsuchen. Denn leider kann es bei einer Erkältung auch zu Lungenentzündungen, zu Entzündungen vom Herzmuskel oder anderen Organen kommen. Auch wenn man Fieber hat und die Temperatur sich nicht absenken lässt, sollte man reagieren und einen Arzt zur weiteren Abklärung aufsuchen. In solchen Fällen kann eine Behandlung mit anderen Medikamenten unter Umständen unausweichlich sein.

Schlagwörter:

Read Also

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.