Die Gelenkerkrankungen Arthritis und Arthrose und was die Unterschiede sind

Von Arthritis und Arthrose hat sicherlich jeder schon mal gehört. Bei beiden Erkrankungen handelt es sich um sogenannte Gelenkserkrankungen. Die beiden Krankheiten unterscheiden sich aber, weniger in ihrer Ausprägung, als vielmehr bei der Ursache. Was für Unterschiede es hier bei der Ursache gibt und wie die Behandlung einer Arthritis oder einer Arthrose erfolgt, kann man nachfolgend erfahren.

Gelenkerkrankungen Arthritis und Arthrose und wie sie entstehen

Arthrose ist gleich Arthrose? Leider Nein, denn hier muss man zwischen Formen unterscheiden. Die erste Form einer Arthrose ist die genetische Arthrose, dass bedeutet für die Ursache ist unsere Erbanlage verantwortlich. Neben dieser Form gibt es noch die sekundäre Arthrose, die auch als sekundäre Gelenkform bezeichnet wird. Diese Art der Arthrose kann über verschiedene Wege entstehen. So zum Beispiel durch eine starke Überlastung der Gelenke. Dafür verantwortlich sein kann eine Verletzung durch ein Unfall oder zum Beispiel durch eine Fehlbelastung. Fehlbelastungen können hierbei vielfältig sein, sei es durch Arbeit oder aber auch durch Übergewicht. Gerade aber im Zusammenhang mit einer Fehlbelastung muss es sich um ein dauerhaftes Ereignis handeln, bis es hier zu einem solchen Krankheitsbild kommen kann. Bei einer Arthritis ist der Auslöser eine Entzündung vom Gelenk, genauer vom Gelenkknorpel. Eine solche Entzündung kann zum Beispiel durch eine Infektion entstehen. Unabhängig von Arthrose oder Arthritis und der Ursache, bei beidem kommt es zu einem Verschleiß vom Gelenkknorpel. Der Gelenkknorpel ist im Zusammenspiel mit den Gelenken sehr wichtig, da dieser abfedert. Kommt es hier zu einer Schädigung oder besser ausgedrückt, zu einem Verschleiß, so merkt man dieses schnell durch Schmerzen. Die Stärke der Schmerzen kann hierbei sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Gerade in der Anfangszeit kann es hier harmlose Vorboten wie leichtes Zwicken geben, doch mit der Zeit kann es hier zu Belastungsschmerzen oder aber im schlimmsten Fall auch zu einem dauerhaften Schmerz kommen. Mit Zunahme der Schmerzen kommt es natürlich auch zu Einschränkungen in der Beweglichkeit und damit letztlich in der Mobilität. Auch kann es infolge der Schmerzen zu Verformungen kommen, die sich auf die Körperhaltung auswirken können.

So erfolgt bei Arthritis und Arthrose die Behandlung

Gerade wenn man schon erste Beschwerden in seinen Gelenken feststellt, sollte man sofort einen Arzt aufsuchen. Leider sind zwar beide Gelenkserkrankungen nicht heilbar, aber behandelbar. Man kann also das Fortschreiten vom Verschleiß entweder stoppen oder zumindest abfedern. Hier kommt je nachdem was der Auslöser ist, Behandlungsmethoden wie zum Beispiel eine Physiotherapie in Betracht. Dadurch soll der Gelenkknorpel wieder gestärkt werden. Natürlich gibt es aber Fälle, in denen die Schädigung zu weit voran geschritten ist. In einem solchen Fall hilft oftmals nur der Ersatz vom Gelenkknorpel durch ein künstliches Gelenk.

Schlagwörter: ,

Read Also

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.